Planung von Anlagen, Oberleitungen und Schaltplänen
Optimierungen an Modellen
Anlagenbedienung im Gleisbild
Adresse
Zur Person und ein kompakter Einblick in das Angebot

Tipps und Tricks: Der Adapter 671860

Umbau von Lokomotiven mit Drehpunktaufnahme auf NEM-Schacht

Einige Märklin Lokomotiven besitzen eine Kupplungsaufnahme mit Drehpunkt. Ab Werk ist hier entweder eine Kurzkupplung eingesteckt oder eine Relexkupplung aus Kunststoff mit Metallbügel und Vorentkupplung. Oftmals findet man jedoch nur eine vereinfachte Kupplung ohne Vorentkupplungsfunktion oder sogar nur einen Kupplungshaken vor. In jedem Fall wird diese Kupplung mit 2 Federn in Mittelstellung gehalten. Bei vielen dieser Lokomotiven kann die alte Kupplung durch den Adapter 671860 und einen Kupplungskopf nach NEM ersetzt werden. Die Vorteile:

Bei diesen beiden Lokomotiven ist der Einbau des Adapters problemlos möglich. Beim Einstecken müssen jedoch die Rückstellfedern unten sein. Wenn man den Adapter falsch herum einsteckt, ist die Federwirkung nicht wirksam.
Allerdings passt der Adapter nicht in alle Lokomotiven. Die Akkutriebwagen der BR 515 lassen sich zum Beispiel nur mit einer Tauschkupplung aus der Packung 7205 umrüsten. Diese Kupplung liefere ich einzeln unter der Nummer 263730. Auch bei sehr alten Modellen kann der Adapter nicht eingebaut werden, weil die Kupplungsaufnahme zu schmal ist. Dies betrifft vor allem Lokomotiven der BR 151 und 216. Alternativ ließe sich hier natürlich ein Ersatz-Drehgestellrahmen einbauen. Wie man die einzelnen Bauarten unterscheidet, verdeutlichen die Fotos unten:

 

Vergleich verschiedener Drehpunkt-Aufnahmen

Baureihe 151
Entscheidendes Kriterium ist die Breite des Kupplungshalters am Drehgestellrahmen:

Bei sehr alten Modellen ist die Kupplungsaufnahme nur etwas mehr als 8mm breit. Hier passt der Adapter nicht.
Entweder wechselt man den Drehgestellrahmen aus oder man steckt die Tauschkupplung 263730 ein.

Bei neueren Loks ist die Kupplungsaufnahme etwa 9,5mm breit, hier passt 671860. Damit kuppelt die Lok enger am Zug als mit einer Tauschkupplung aus 7205.
alter Drehgestellrahmen an BR 216 Baureihe 216
Lokomotiven dieser Baureihe lassen sich meistens mit 671860 optimieren. Ganz alte Ausführungen wie diese 3075 besitzen noch ein Metallblech am Kupplungshalter des Drehgestellrahmens. In diesem Fall muss der Rahmen ausgetauscht werden. Die Einzelteilnummern sind 469620 für das Drehgestell mit Schleifer und 393990 für das abgebildete Antriebsdrehgestell. Drehgestellrahmen ansehen

 

Zurück zu Tipps & Tricks